[Nähen] Wasserfallshirt

Hallo und herzlich Willkommen zur heutigen Rumsrunde!
Ja, wieder aus dem Rapsfeld ;) Aber die Möglichkeit bietet sich ja nicht so oft, deswegen hatte ich Sachen zum umziehen dabei *g*

Heute geht es um ein T-Shirt! Ich bin ja gerade im Wasserfallausschnitt Fieber und habe probiert meinen T-Shirt Schnitt umzuändern. Das 'probiert' erklär ich dann weiter unten :)

Der Rock ist übrigens dieser hier, durch den Transport im Rucksack etwas verknittert.
Benutzt habe ich einen dünnen, sehr luftigen Jersey für das Shirt, der ist von den Waschbeckenpiraten. (Das ist eine Facebook Gruppe - kann ich nur empfehlen!)
Bei der Schnitterstellung bin ich genauso vorgegangen wie hier, wo ich mit dem Probeteil für ein Kleid begonnen habe. (Das ist mittlerweile fertig, aber ich hab noch keine Fotos.)

Nun zur Manöverkritik:
Das Shirt gefällt mir gut, aber leider nur mit einem Taillenrock dazu ;) Auf dem Bild weiter unten seht ihr auch wieso. Es erinnert mich leider stark an ein Schlafanzug Oberteil, weil es so schlabberig ist. Ich habe es nicht hinbekommen einen Wasserfall mit einem in der Taille/Hüfte gut sitzenden Shirt zu vereinen. Hier besteht eindeutig noch Verbesserungsbedarf! 
Des weiteren habe ich das Problem, dass die Schulternähte sich stark nach hinten verziehen wenn man das Shirt trägt. Wenn das T-Shirt gefüttert wäre, gäbe es das Problem nicht, aber eigentlich wollte ich die Shirts nicht füttern. Wenn jemand hier einen heißen Tipp für mich hat, bitte her damit! :D Jetzt erstmal das ungesäumte Elend für euch *g*

Morgen näh ich dann mein Kleid für Samstag fertig. Immerhin ist schon alles zugeschnitten *g* Dafür muss ich da nichts mehr am Schnitt anpassen, das hab ich ja beim Probeteil schon gemacht. Fotos davon folgen dann vermutlich nächste Woche. Diese schaffe ich es nicht mehr...

Bis dann,
Svenja

Schnitt: Selbstgemacht
Stoff: Waschbeckenpiraten

Labels: , ,