Mittwochs mag ich - Wachstuch!

Hallöö :)

Kennt ihr das? Ihr seht eine Idee im Internet, wollt sie unbedingt nachmachen und findet nicht das nötige Material?

Bei mir so geschehen bei Lunchbags aus Wachstuch. 
Was ist das und wofür braucht man das?
Ganz einfach! Als Studentin bin ich oft den ganzen Tag unterwegs. Neben Brot in meiner liebsten Edelstahl-Brotdose nehme ich da auch gerne mal Obst mit. Gerne dürfen es mal Banane und ein Apfel sein :)
So ganz ohne alles mag ich die aber nicht in meinen (sehr vollen) Rucksack packen. So sauber ist der manchmal nicht, und ab und an kanns ja sein das der Apfel/die Banane einen Dötsch kriegen und rumsiffen. Das mag ich dann wiederrum nicht auf meinen Uni-Sachen haben ;)

Ein Lunchbag ist für solche Fälle super, da man nicht jedesmal einen Gefrierbeutel mitnehmen muss. Praktischer als eine Dose ist es auch, da wenn sie leer ist, man die Lunchbag ganz einfach zusammenfalten kann.

Nun hatte ich aber ein Problem: So eine Lunchbag ist aus Wachstuch. Meine Stoffquellen Karstadt und Alfatex sind da nicht wirklich gut aufgestellt :/ Bei Karstadt soll ein Meter 40 € kosten. Hm nein!!

Auf meiner Suche im Internet bin ich dann auf den Shop www.wachstuchverkauf.de gestoßen. Das Wachstuchparadies :D Weiteres googeln führte mich dann zu einer Aktion, wo man eine Restekiste von Wachstuch zugeschickt bekommen kann. Quasi zum ausprobieren. Ebenso wie Leder ist Wachstuch ja ein bisschen was anderes als die 0-8-15 Baumwolle oder Jersey ;)
Also habe ich dem Shop eine E-Mail geschrieben und mit etwas Glück, landet demnächst ein Päckchen mit Wachstuchresten zum testen bei mir :)

Das Sortiment der Seite finde ich übrigens großartig! Von Uni über gepunktet bis hin zu tollen Mustern und lustigen Schriftzügen für Tischsets und Decken ist alles dabei.
Mein Favorit ist übrigens dieser hier! Macarons und zarte Pastellfarben. Hach! Einfach zuckersüß oder? :D

Zuckersüß gehts bei mir Morgen übrigens auch bei Rums weiter ;)

Mit dem Wachstuchshop ziehe ich jetzt bei Mittwochs mag ich ein, da ich mir vorstellen kann das diese Quelle auch für andere Nähmädels (und Jungs) interessant ist.

Bis dann,
Svenja

Labels: ,